Freitag, 3. Juli 2015

Stückwerk 5 / Patchwork 5

































Auf dem Sommerfestival "Tollwood" in München werden jedes Jahr ungewöhnliche Skulpturen gezeigt. "Holy cow" und "Pori cow" sind das Werk der finnischen Künstlerin und Bäuerin Miina Äkkiyirka, sie wurden aus ausgedienten Autoteilen zusammengeschweißt.

Every year the Munich summerfestival "Tollwood" shows unique sculpures or other pieces of art. "Holy Cow" and "Pori cow" are the works of Finnish artist and farmer Miina Äkkiyirka made up of recycled car parts.

Und falls ihr mit vielen anderen zusammen ein großes Stückwerk schaffen wollt, wie wäre es damit:
And if you'd like to engage in some big fat great patchwork, go there and make it happen:
Greek Crowd Fund

7 Grüße

  1. Das ist KUnst und Upcycling in Einem. WUnderbar auch Deine Fotos.
    Viele liebe Grüße, Synnöve
    P.S. Werde jetzt ein Joghurt-Eis Rezept aus Deinem Buch heraus suchen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert!
    Herzliche Grüsse ... Du weisst ja sicher wo ich mich gerade aufhalte ;-)
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie lustig - ich war sogar dort und hab die Holy Cow gesehen, aber nicht die Einzelteile zusammengekriegt!

    AntwortenLöschen
  4. Holy cow - was man alles machen kann! Die sehen wirklich grandios aus, da hat einer sicher lange dran getüftelt.
    Das Festival habe ich übrigens mal vom Olympiaberg aus von oben gesehen, aber nicht gewusst, was da ist, und deswegen verpasst...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja mal wirklich eine superschöne und künstlerische Idee, alte Wrackteile so zusammenzuschweißen. Großartig. Vor allem auch durch die Farbenfreude!!

    AntwortenLöschen