Freitag, 29. Januar 2016

Sieben Sonnen / Seven suns

































Dieses besondere Detail befindet sich an der größten Kirche, dem Münster, in meinem Heimatort. In der Schule habe ich gelernt, es erinnere an folgende Legende: Als die Kirche gebaut werden sollte, war der Untergrund zu feucht. Daraufhin erstrahlten am nächsten Tag sieben Sonnen den Himmel und trockneten ihn. Eine andere Erklärung: Auf dem heutigen Kirchplatz stand früher ein Hof namens "Sieben Sonnen". Am besten gefällt mir die dritte Deutung: Die sieben Sonnen verweisen auf den Sternhaufen der Plejaden. Er war besonders gut im März zu sehen, dem Ende der "nassen" Jahreszeit. Als Kind war der Kirchhof mein Spielplatz und die sieben Sonnen meine stillen Begleiter.

This special detail ornaments the biggest church in my hometown, the Herforder Münster. Legend has it, that seven suns dried the very wet soil, so that the church could be built. A different explanation is, that on this site there was a farm called "The seven suns". A third interpretation, which I like best, says the seven suns are a symbol of the Pleiades, a star cluster, that can be seen most clearly in March and marks the end of the "wet" season. As a child I played in the churchyard with the seven suns as my silent companions.

4 Grüße

  1. Das sind ja tolle Erklärungen zu den sieben Sonnen. Mir gefällt die erste am Besten. Hab ein sonniges Wochenende. Eine Sonne würde mir am Wochenende schon reichen. Aber hier wirds regnerisch. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Pepe,
    das Fotos ist wunderschön und die Erinnerungen, die Du damit verbindest ebenfalls. Eine schöne kleine Erzählung...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Hier hat sich gerade eine halbe Sonne vorgewagt!
    Eine nette Vorstellung auf dem Siebensonnenhof zu leben.... unser Hof heisst "les Saules" was überstezt Weidenhof bedeutet!
    Liebe Grüsse in deinen hoffentlich mit mindestens einer Sonne präsenten Nachmittag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weidenhof finde ich aber auch recht schön, ich liebe vor allem Kopfweiden typischer Bäume in meiner alten Heimat, an denen ich mich gar nicht satttsehen kann. Dir auch einen sonnigen Nachmittag, liebe Brigitte, Petra

      Löschen